Aktuelle Ereignisse

22.12.2022

Tombola beschert Kinderschutzbund ein tolles Weihnachtsgeschenk

Der in Burscheid beliebte Weihnachtsmarkt "Ä Tännschen Please" konnte dieses Jahr wieder Erwarten doch stattfinden. Im November teilte Veranstalter Christian Hoffmann dem Kinderschutzbund mit, dass er wieder eine Hütte für die Weihnachts-Tombola des Kinderschutzbundes zur Verfügung stellt. In einer gemeinsamen Kraftanstrengung von Vorstand, Mitarbeitern, Freunden und Helfern des Kinderschutzbundes gelang es in kürzester Zeit, 950 Preise und weitere Trostpreise zu organisieren. Vom 2. bis zum 4. Adventswochenende konnten die Besucher ihr Glück versuchen. Und sie taten es reichlich, so dass am Ende alle Lose verkauft und alle Preise einen glücklichen Gewinner gefunden hatten. Die Überraschung und Freude waren groß ob der tollen Gewinne, wie z.B. ein riesiger Plüsch-Drache, eine elektrische Zahnbürste, ein Rasierapparat, drei Hochdruckreiniger, Kinderkleidung, Hautpflegprodukte, Christsterne und Alpenveilchen, Speichersticks, Trinkflaschen, Kaffetassen, Taschenschirme, Malbücher, Dekoartikel, Sporttaschen, Geschenkgutscheine und vieles mehr.

Kurz vor Weihnachten überreichte Christian Hoffmann die stolze Summe von 4.270 EUR an Dr. Johannes Schrage aus dem Teamvorstand. Damit konnte das Ergebnis des vergangenen Jahres noch einmal deutlich übertroffen werden. Dieser unerwartet hohe Geldbetrag hilft dem Kinderschutzbund sehr, seine Angebote zum Wohl der Kinder und ihrer Familien in Burscheid weiterhin aufrechtzuhalten und auch auszubauen.

Der Kinderschutzbund möchte sich sehr herzlich bei den vielen Unterstützern und Helfern bedanken, die zum Erfolg beigetragen haben:

  • bei den Spendern der Tombolapreise:
    • Adler Apotheke
    • Bärbels Schuhladen
    • Blumen el florado
    • Blumen Willmeroth
    • Buchhandlung Ute Hentschel
    • Foto Factory
    • Getränke Oliver Wagner
    • Hammer
    • Heizung&Sanitär J. Zimmer
    • kein Planet B, Fachgeschäft
    • KFZ Heidtmann
    • Kreissparkasse Köln
    • Liebevoll, Fachgeschäft
    • Modefriseur Hardy
    • Montanus Apotheke
    • Obi Burscheid
    • Procter & Gamble, Schwalbach
    • Sarstedt, Nümbrecht
    • Seifarth Lederwaren
    • Stadtbücherei
    • STILFORMAT Christian Hoffmann
    • Tenneco, Federal Mogul GmbH
    • VitalBad
    • Voksbank
    • Wirths Computersysteme

  • bei Christian Hoffmann für die gute Zusammenarbeit und Organisation sowie die kostenfrei zur Verfügung gestellte Weihnachtsmarkthütte.

  • bei allen Mitarbeiterinnen, die sich um die Organisation gekümmert haben, allen voran Elke Fuchs, die die organisatorische Leitung übernommen hatte.

  • bei allen Loskäufern: sie haben großzügig Lose gekauft, im Wissen, dass auch eine Niete etwas Gutes bewirkt.


19.12.2022

Alle genießen die kleine Auszeit im Advent
Lebendiger Adventskalender im Garten des Kinderschutzbundes
erweist sich als stimmungsvoll

Artikel von Sabine Naber, Bergischer Volksbote (RGA) 16. Dez. 2022

"Fackeln und Kerzen wiesen am Mittwochabend den Weg in den Garten des Kinderschutzbundes an der Geilenbacher Straße. Und dort erwartete die Besucher ein wahres Meer an Kerzen und Lichterketten.

Denn an diesem Dezemberabende öffnete sich das 14. Türchen von Burscheids Lebendigem Adventskalender. Kinder, Eltern, Großeltern - eigentlich alle Burscheider Bürger - waren eingeladen, die stimmungsvolle Atmosphäre des wunderbar gestalteten Gartens mit Kerzenschein, Feuerschale, Adventsliedern, heißen Getränken, duftenden Waffeln und leckeren Würstchen zu genießen.

"Wir sind zum ersten Mal beim Lebendigen Adventskalender, der ja im Rahmen des Burscheider Zukunftsprojektes entstanden ist, dabei" sagt Vorstandsmitglied Dr. Johannes Schrage. "Wei wir ja noch keine Erfahrung haben, wer heute Abend kommen wird, haben wir uns bei den Einkäufen mal auf rund 100 Gäste eingestellt."

Auch Landrat Stephan Santelmann zählte dazu. "Das wollte ich mir hier doch einmal angucken. Das sieht ja super aus", lobt er das Engagement der Organisatoren, die bereits seit dem Morgen damit beschäftigt waren, den Garten so herzurichten, dass er am Abend erstrahlen konnte. "Das haben wir mit Hilfe der Eltern geschafft, die sich hier toll engagiert haben", sagt Heidi Neumann, die bereits vor Arbeitsbeginn mit den Vorbereitungen gestartet war. "Dabei konnten wir ein bisschen auf unsere Erfahrungen beim Martinsfest zurückgreifen. Da knistert ja auch das Holz in der Feuerschale und wir dekorieren den Garten mit Lampions und Laternen", erklärt sie. Und erzählt, dass sie einmal im Monat hier zum Spielgarten einlädt, der bei den Kindern viel Anklang findet.

Am Mittwochabend war noch ein Zelt aufgebaut worden, dort und unter dem Dach der Terrasse waren Tische und Bänke und auch Stehtische gestellt worden. Die Gäste ließen es sich schmecken und wärmten mit Kinderpunsch oder Glühwein Mangen und Hände.

Johannes Schrage führte den Landrat durch das Haus, "das uns die Firma Federal Mogul sehr günstig überlässt". Im nächsten Mai wird das 30-jährigen Bestehen des Burscheider Kinderschutzbundes im Garten gefeiert. Ein Datum, das sich Stephan Santelmann vorsorglich schon einmal notierte.

Im Erdgeschoss verabschiedeten drei ehrenamtlich arbeitende Helferinnen gerade noch die letzten Einkäuferinnen und Einkäufer, die sich im Kleiderladen etwas Passendes ausgesucht hatten. "Wir stellen Kleidung für Damen, Herren, Kinder sowie Spielzeug und beispielsweise Kinderwagen allen Burscheider Bürgern zur Verfügung. Denn wer hier einkauft, der tut das nachhaltig", unterstreicht Schrage, dass durchaus nicht nur Menschen mit kleinem Einkommen hier willkommen sind.

Eine Etage höher ist der Spielbereich untergebracht, der sehr liebevoll eingerichtet, dekoriert und gerade erst durch einen blauen Teppich vervollständigt wurde. Hier trifft sich die "Zwergenbande". Zwei Gruppen mit Kindern zwischen ein und drei Jahren gibt es. Sie werden von Fachkräften betreut. "Für dieses Angebot gibt es eine lange Warteliste. Nicht zuletzt, weil die Zwergenbande ein schöner, moderater Einstieg in die folgende Kindergartenzeit ist", weiß Schrage. Im zweiten Obergeschoss führt Schrage den Landrat noch durch Räume, die für die Beratungssprechstunden oder auch Elternkurse wie beispielsweise "Starke Eltern - starke Kinder" genutzt werden. "Auch 'Begleiteter Umgang' also Situationen, in denen Kinder ein Elternteil nur an einem neutralen Ort in Begleitung einer weiteren Person treffen können, ist hier in unserm Haus ein Thema", macht Schrage deutlich."


Der Vorstand des Kinderschutzbundes dankt allen Helferinnen und Helfern sehr herzlich für die Vorbereitung und die Durchführung der Veranstaltung. Der Dank gilt den Mitarbeiterinnen des Ortsverbandes, die sich ehrenamtlich eingebracht haben, Eltern der Zwergenbande sowie Freundinnen und Freunden des Kinderschutzbundes. Ohne die tatkräftige Mitwirkung jedes einzelnen wäre der Abend nicht ein so toller Erfolg geworden.

Ein ganz besonders großes "Dankeschön" gilt der Bläsergruppe des Ochestervereins Hilgen. Mit ihren weihnachtlichen Blechbläserklängen haben sie eine ganz besondere Stimmung in den nächtlichen Garten gezaubert. Alle, die bei frostigen Temperaturen ausgeharrt hatten, freuten sich über diese Wohlklänge und dankten mit herzlichem Applaus.

„Garten im Lichterschein“ 14.12.2022, 17 - 20 Uhr

Burscheids 1. lebendiger Adventskalender beim Kinderschutzbund

Der Burscheider Kinderschutzbund lädt ein zum "Garten im Lichterschein". Am 14.12.2022 um 17:00 Uhr öffnet sich das 14. „Türchen“ von Burscheids lebendigem Adventskalender in der Geilenbacher Straße 13. Jung und Alt sind eingeladen, die stimmungsvolle Atmosphäre des abendlichen Gartens mit Kerzenschein, Feuerschale, Adventsliedern, heißen Getränken und Naschereien zu genießen.

Informationen zu den übrigen Veranstaltungen des 1. lebendigen Adventskalenders in Burscheid finden Sie hier

10.11.2022

Martinsfeier bei Kerzenlicht im Spielgarten

Die Holzscheite in der Feuerschale knistern und geben einen warmen Feuerschein. Der große Garten hinter dem Kinderschutzbundhaus in der Geilenbacher Straße 13 ist mit vielen Lampions, Laternen und Kerzen erleuchtet. Während es allmählich dunkel wird, strömen Kinder mit ihren Eltern und Großeltern in den Garten und versammeln sich rund ums Feuer.

Der Kinderschutzbund hat wieder zur Martinsfeier eingeladen. Und alle sind gekommen: Mamas und Papas und auch Opas und Omas begleiten die Kinder aus den beiden Spielgruppen der Zwergenbande, die Kleinkinder der beiden Eltern-Kind Gruppen und die Kinder, die regelmäßig zum offenen Spielgarten kommen. Rund 130 Kinder und Erwachsene feiern gemeinsam St. Martin.

Nach einer kurzen Begrüßung durch den Teamvorstand Johannes Schrage wird gesungen: die alt bekannten Lieder wie "Durch die Straßen auf und nieder", "Sankt Martin, Sankt Martin" und "Ich geh mit meiner Laterne" schallen durch den Garten. Die Eltern machen es den Kindern vor und singen kräftig mit. Sie werden unterstützt von Dennis Becker und Johannes Schrage an den Gitarren. Die Kinder strecken dazu die selbstgebastelten Laternen in den abendlichen Himmel und lassen sie mit den Lichtern im Garten um die Wette leuchten.

Anschließend können sich alle mit Kinderpunsch, Glühwein und einer heißen Bockwurst stärken. Für die Kinder gibt es zum Abschluss einen Weckmann. Man bleibt gerne noch zusammen, unterhält sich und genießt die friedliche Stimmung im abendlichen Garten mit Kerzenschein.

Im Nachgang waren sich alle einig, dass den Organisatoren ein großes Dankeschön gebühre. Die Organisation lag in den bewährten Händen der beiden Erzieherinnen Elke Fuchs und Claudia Masella sowie Teamvorstand Heidi Neumann. Sie wurden am Abend unterstützt von Eltern und Mitgliedern des Ortsverbandes. Mit den großzügigen Spenden in den aufgestellten Spendenhäuschen konnte ein Teil der Kosten gedeckt werden.

Die stimmungsvolle Atmosphäre im abendlichen Spielgarten wird demnächst wieder zu erleben sein, als „Türchen“ des Burscheider lebendigen Adventskalenders. Der Kinderschutzbund lädt ein am 14.12.2022 um 17:00 Uhr zum "Garten im Lichterschein" mit Kerzenschein, Feuerschale, Adventsliedern, heißen Getränken und Naschereien.

Oktober 2022

Frische Farbe in der Zwergenbande

Leuchtend blau - "Kinderschutzblau": der neue Spielteppich fällt sofort ins Auge, wenn man den großen Gruppenraum der Zwergenbande betritt. Endlich, nach über 20 Jahren, konnte ein neuer Teppich angeschafft werden. Die Kinder haben ihn sofort in Besitz genommen und fühlen sich pudelwohl, wenn sie darauf herumtollen, mit Duplo Steinen bauen, Autos hin und her fahren, mit ihren Kuscheltieren spielen oder einfach nur drauf liegen und ein Bilderbuch anschauen. Mitten auf dem Teppich steht das neue Spielpodest, das weitere Möglichkeiten zum Spielen schafft. Da können die Kinder raufklettern und wieder runterhüpfen, über die kleine Rampe an der Seite Autos herunterfahren lassen oder an der Hand der Erzieherin auch schon mal "Treppe steigen" üben. Auch die Erzieherinnen freuen sich über die neuen Anschaffungen, sorgen sie doch für frische Farbe und neue Spielanreize in den liebevoll eingerichteten Räumen der Zwergenbande. Ein herzlicher Dank gilt den Spenderinnen und Spendern für ihren Beitrag zur Finanzierung der Anschaffungen.

Wenn Sie den Kinderschutzbund mit einer Spende unterstützen möchten, finden Sie hier weitere Informationen.

09./10.2022

Aufräumaktion im Spielgarten

Es ist Herbst und da heißt es Aufräumen im Garten. Das gilt erst recht für den großen Spielgarten des Kinderschutzbundes in der Geilenbacher Straße. An zwei Samstagen im September und Oktober trafen sich die Erzieherinnen mit Freiwilligen aus der Elternschaft der Zwergenbande. Die passenden Gerätschaften wie Motorsense und Kettensäge hatten sie gleich mitgebracht. Auch ein Großvater ließ es sich nicht nehmen, den Garten für seinen Enkel herzurichten. Und es gab viel zu tun: Sträucher stutzen, Totholz entfernen, Bäume schneiden, den Gartenzaum zu den Nachbarn von Unkraut und Wildwuchs befreien, Hecke schneiden, die Einfahrt zum Haus saubermachen, den Mulchplatz auffrischen, den Barfußpfad herrichten und die wuchernden Brombeeren kurz und klein machen. Alle Helfer legten tatkräftig Hand an. Die Erzieherinnen sorgten für das leibliche Wohl und die Stärkung bei der mitunter anstrengenden, körperlichen Arbeit. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: der Garten ist gut gerüstet für den Winter und die Pflanzen haben Platz, um im Frühling wieder reichlich zu sprießen. Der Vorstand dankt an dieser Stelle sehr herzlich allen Freiwilligen und den Erzieherinnen für den so erfolgreichen Einsatz.

Der so gut hergerichtete Garten wird demnächst Veranstaltungsort eines „Türchens“ des Burscheider lebendigen Adventskalenders sein. Der Kinderschutzbund lädt ein am 14.12.2022 um 17:00 Uhr zum "Garten im Lichterschein" mit Kerzenschein, Feuerschale, Adventsliedern, heißen Getränken und Naschereien.

27./28.08.2022

Kinderschutzbund bei "Internationales Burscheid“

Am Wochenende 27./28. August fand die 2. Auflage von "Internationales Burscheid" statt. Der Kinderschutzbund war mit einem Stand in der Kirchenkurve vertreten. Teamvorstand Johannes Schrage ist sehr zufrieden mit dem Verlauf: "Unser Angebot ist sehr gut angenommen worden, viele Kinder haben ganz rege gebastelt, die Gemüsepfanne lief bestens und wir haben viele Familien über unsere Angebote informieren können." Viele Mitarbeiter des Kinderschutzbundes hatten geholfen, und teilweise ihre Partner oder Bekannte mit eingespannt. Schrage: "Ein ganz herzliches Dankeschön geht an die vielen Helferinnen und Helfer, ohne die ein solches Angebot über zwei Tage gar nicht zu stemmen wäre".

Sehr gefreut hat sich das ganze Team über den Besuch von Landrat Stephan Santelmann und Stella Ignatz, Burscheids erste stellvertretende Bürgermeisterin. Santelmann zeigte sich sehr an der Arbeit des Burscheider Ortsverbandes interessiert und nahm sich viel Zeit für ein Gespräch mit den Teamvorständen Neumann und Schrage. Neumann gab ihm eine dringende Bitte mit auf den Weg: "Es gibt viele Kinder in Burscheid, die keinen Kindergartenplatz erhalten haben - da muss dringend was geschehen". Möglicherweise gibt es ein Wiedersehen beim "Garten im Lichterschein" am 14. Dezember, wenn der Kinderschutzbund seinen großen Garten im Rahmen des "Lebendigen Adventskalender" öffnet. Santelmann hat sich den Termin notiert.

Viele Kinder fanden am Basteltisch bei den Erzieherinnen Elke Fuchs und Claudia Masella, sowie Teamvorstand Heidi Neumann kompetente Hilfe. Es entstanden sehr schöne regenbogenfarbene Anhänger. Manchmal waren sogar alle Plätze besetzt, so dass eine kleine Warteschlange entstand. Immer wieder gab es auch ein freudiges Wiedersehen mit Ehemaligen, die in der Zwergenbande gewesen sind.

Am Gasherd stand Teamvorstand Michael Corts, der auch bei den Tri-Köchen vom Tri-Café mitmacht, und bereitete die Gemüsepfanne frisch zu. Allein der Duft von Knoblauch und den vielen Gewürzen lockte die Menschen an. Und nach dem Verzehr kamen einige extra zurück, um den Koch ob des gut gelungenen und sehr schmackhaften Gerichtes zu loben.

Bei den Gesprächen mit den Familien standen die unterschiedlichen Angebote des Kinderschutzbundes im Mittelpunkt. Neu-Burscheider hatten noch nichts vom Burscheider Kleiderladen gehört und freuten sich, dass sie hier nachhaltig und günstig secondhand Ware kaufen können. Für einige war es wichtig, dass sie neben der Kleidung für die ganze Familie auch Kinderfahrräder, Reisebetten und Bettwäsche finden können. Andere wiederum waren besonders an den Eltern-Kind-Gruppen interessiert. Immer wieder bekam Teamvorstand Johannes Schrage ein herzliches Dankeschön für die hilfreichen Informationen.

August 2022

Kinderschutzbund übt für den Ernstfall

Vorbeugen ist besser als löschen. Das gilt auch an jedem Arbeitsplatz. Die Mitarbeiter im Burscheider Kinderschutzbund nehmen dies auch ernst und absolvieren regelmäßig die im Arbeitsplatzschutzgesetz festgelegte Brandschutzübung.

Mit dankenswerter Hilfe der Tenneco-Werkfeuerwehr haben Beschäftige und Ehrenamtler ihr Wissen um Brandvermeidung, Alarmierung, Rettungs- und Fluchtmaßnahmen , sowie Kenntnisse über Lösch- und Rettungsmittel und ihre praktische Anwendung aufgefrischt. Da der Burscheider Ortsverein des Kinderschutzbundes auch einen kleinen Kindergarten betreibt, wurde dem Thema sichere Evakuierung ein besonderes Augenmerk gewidmet.

Spannend war natürlich die Handhabung und der Einsatz des Feuerlöschers. Nach guter Erklärung durch Feuerwehrmann Justin Müller konnte jede(r) TeilnehmerIn das 6 kg – Gerät entsichern und benutzen. Der simulierte Gasbrand hatte keine Chance und nach wenigen Sekunden waren die Flammen erloschen. Das einhellige Urteil aller Teilnehmenden: „Gut, sowas mal praktisch geübt zu haben“

August 2022

Kölner Wohnungslose erhalten Kleiderspenden aus Burscheid

Seit Oktober 2021 gibt es eine gute Zusammenarbeit mit dem Kölner Johanneshaus. Das Johanneshaus in der Kölner Südstadt ist eine große Einrichtung zur Betreuung von wohnungslosen Männern. Rund 200 Männer finden hier vorübergehend eine Bleibe. Die Kleiderkammer des Hauses versorgt die Männer, die im Haus untergekommen sind, und auch Wohnungslose, die auf der Straße leben. Dementsprechend groß ist der Bedarf an Männerkleidung. Seit Oktober 2021 schickt auch der Burscheider Kinderschutzbund regelmäßig Kleiderspenden aus seinen Beständen an das Johanneshaus.

Lusjen Smeets, hauswirtschaftliche Betriebsleitung, ist darüber sehr glücklich: "Wir bekommen aus Burscheid immer gute Kleidung, die unsere Männer sehr gut gebrauchen können". Laut Teamvorstand Johannes Schrage leidet das Angebot des Burscheider Kleiderladens darunter nicht, da die Burscheider den Kinderschutzbund ausreichend mit Kleiderspenden versorgen. Er weist auf einen positiven Nebeneffekt hin: gespendete Kleidung, die in Burscheid nicht verkauft wird, kommt so auf jeden Fall Bedürftigen zu Gute und endet nicht in der Verwertung.

Am vergangenen Mittwoch war es wieder soweit: Die über mehrere Wochen gesammelte Kleidung wurde von Lusjen Smeets und einem Mitarbeiter abgeholt. Beim Treffen mit den Mitarbeiterinnen des Kleiderladens dankte Lusjen Smeets im Namen der Wohnungslose und überreichte zum Dank eine Packung belgischer Pralinen.

Die Männerkleidung wartet auf Abholung

Die Säcke mit Kleidung sind verladen

Das Johanneshaus freut sich mit Teamvorstand Schrage über viel Männerkleidung

19.08.2022

MitarbeiterInnen des Kinderschutzbund feiern wieder

Endlich konnte es wieder stattfinden: das jährliche Dankesessen für die MitarbeiterInnen des Kinderschutzbundes. Am Freitag, 19.8.2022, traf man sich im Restaurant Korfu, frohgelaunt bei gutem Wetter, auf der Terrasse zum abendlichen Miteinander.

Teamvorstand Schrage erinnerte in seiner Begrüßung an das letzte Treffen im Januar 2020, kurz vor Ausbruch der Corona Pandemie, an dem die beiden inzwischen verstorbenen Teamvorstände Helga Peter und Det Junker noch teilgenommen hatten.

Schrage stellte die neuen MitarbeiterInnen vor, die in der Zwischenzeit zum Kinderschutzbund gekommen sind:

  • Michael Corts und Johannes Schrage, die seit August 2021 Mitglieder im Teamvorstand sind
  • Annette Gorny, die seit August 2021 die Eltern-Kind-Gruppe leitet
  • Gaby Bollig, die seit Februar als Vertretung in der Zwergenbande arbeitet
  • Claudia Gans, die seit April die Mittwoch Vormittags Gruppe im Kleiderladen verstärkt
  • Jasmin Becker, die seit Juni ebenfalls als Vertretung in der Zwergenbande arbeitet
  • Heike Salkic, die seit Juli die Buchhaltung übernommen hat.

Nach dem Essen ehrte Schrage Vera Hupperth für 25 Jahre ehrenamtliche Tätigkeit im Kleiderladen. Urkunde und Blumenstrauß wurden einer sichtlich überraschten Jubilarin überreicht, die mit dieser Ehrung nicht gerechnet hatte. Folgende Mitarbeiterinnen erhalten ihre Urkunde für 20 Jahre Tätigkeit im Kinderschutzbund in den nächsten Tagen: Ulrike Bakker Thoss, Ilse Hemsing, Ruth Lange, Michaela Oberhaus und Lieselotte Schmitz.

Schrage bedankte sich bei allen MitarbeiterInnen für ihre Treue zur ehrenamtlichen Arbeit beim Kinderschutzbund. Niemand habe in der schwierigen Zeit der Pandemie seine Mitarbeit aufgegeben. Alle seien zurückgekommen. Spontanen Beifall gab es für die Nachricht, dass die Einnahmen des Kleiderladens im ersten Halbjahr schon nahe am Gesamtergebnis des vergangenen Jahres liegen.

Die gesellige Runde blieb noch lange zusammen. Es war allen die Freude anzumerken, dass solche Treffen endlich wieder möglich sind.

17.08.2022

Jugendhilfebüro zu Gast beim Kinderschutzbund

Am Mittwoch 17.8.2022 besucht das Team des Jugendhilfebüros den Kinderschutzbund (DKSB) in der Geilenbacher Straße 13. Das Jugendhilfebüro, das seinen Sitz im Burscheider Rathaus hat, gehört zum Jugendamt des Rheinisch-Bergischen Kreises und ist für Burscheid und Odenthal zuständig. Teamleiterin Tina Lüdenbach und ihre MitarbeiterInnen nutzen die kurzen Wege in Burscheid, um sich vor Ort ein Bild von den Angeboten des Kinderschutzbundes zu machen.

Heidi Neumann und Dr. Johannes Schrage vom DKSB Vorstand begrüßen die 6-köpfige Gruppe im Gruppenraum in der 2. Etage. Es entwickelt sich schnell ein lebhaftes Gespräch zu den Angeboten des Kinderschutzbundes und den Anknüpfungspunkten für das Jugendhilfebüro. Und da gibt es eine Reihe: die Zwergenbande, Eltern-Kind Gruppen, Verleih von Kinderautositzen, begleiteter Umgang, Hilfe bei der Anmeldung in Little Bird, das Beratungsangebot zu Erziehungsfragen, der Kurs "Starke Eltern - starke Kinder", der offene Spielgarten und nicht zuletzt der Kleiderladen.

Beim Rundgang durch die Einrichtung freuen sich die Besucher über die kinderfreundliche Einrichtung der Zwergenbande. Im "Burscheider Kleiderladen" sind sie überrascht von dem großen und ansprechend präsentierten Angebot an secondhand Kleidung für Kinder, Herren und Damen, sowie Spielzeug, Kinderbetten, Fahrräder, Kinderwagen und vieles mehr. Auch beim Gang durch den großen Garten mit seinen zahlreichen Spielmöglichkeiten für Kinder aller Altersgruppen wir deutlich: mit so einem großen, schönen und kinderfreundlichen Garten haben die Besucher nicht gerechnet. Die Teilnehmer sind sich einig, dass mit diesem Besuch der Start für eine gute Zusammenarbeit gelegt wurde.


Das Team des Jugendhilfebüros mit Teamleitung Tina Lüdenbach (dritte von links) und DKSB Teamvorstand Dr. Johannes Schrage (zweiter von rechts) im Garten des Kinderschutzbundes.